Einladung zum 31. Publis ePool Event – Thema «Sozialdienst – wie weiter?»

Sozialdienst – wie weiter?

Kaum eine Abteilung ist mit so vielen Themenfeldern und Disziplinen konfrontiert wie der Sozialdienst: Sozialhilfe, Sozialberatung, Kindes- und Erwachsenenschutzdienst, Alimentenbevorschussung, SVA-Zweigstelle, Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Frühe Förderung, soziale Integration und Integration in den Arbeitsmarkt, Integration von Flüchtlingen usw. Die einzelnen Fälle werden komplexer und die verwaltungsrechtlichen Anforderungen nehmen zu. Gleichzeitig steigen die Ausgaben für die Soziale Sicherheit Jahr für Jahr an und der Sozialdienst muss Antworten liefern, wie er diese Entwicklung in den Griff bekommen will. 

Aus diesem Grund widmen wir unseren 31. ePool-Event dem Thema «Sozialdienst – wie weiter?». Wir wollen mit den Mitgliedern der Stadt- und Gemeinderäte sowie Vertretern der kommunalen Sozialdienste eine Auslegeordnung machen sowie unsere Ansätze für die Weiterentwicklung der Sozialdienste präsentieren. Dies geht von den Aufgaben- und Organisationsstrukturen über die Fallführung und den Einsatz von Fachapplikationen bis hin zum Monitoring und zur Qualitätssicherung.

Mit Andreas Schmid, ehemaliger Leiter Sozialhilfe des Kantons Solothurn und Ressortvorsteher Soziales, Gesellschaft und Gesundheit der Stadt Lenzburg, haben wir eine ausgewiesene Fachperson, welche für das Thema bei Publis verantwortlich ist. Urs Wymann ist ein Experte mit langjähriger Erfahrung rund ums Thema Prozess- und Organisationsentwicklung. 

31. Publis ePool-Event

Zeit        Dienstag, 17. September 2019 von 16:00 bis 18:00 Uhr

Ort         Stiftung Orte zum Leben, Tiliastrasse 2, 5600 Lenzburg

Programm

> Begrüssung
> Auslegeordnung und Herausforderungen
> Handlungsfelder (Organisation/Prozesse, Monitoring, Qualitätssicherung)
> Best Practice (Fallführung mit Handlungsplan, Aufgaben- und Kompetenzdelegation)
> Fokus Angebot «Sozialdienst-Check Sozialhilfe»
> Diskussion und Fragen
> Apéro Riche

Preis
> Publis-Mitgliedsgemeinden: kostenlos
> Gemeinde ohne Mitgliedschaft: CHF 75.-/Gemeinde